top of page

Hundefell im Sommer: Trimmen oder nicht?

Aktualisiert: 1. Feb.

Die warmen Sommermonate bringen für Hundehalter die Frage mit sich, ob sie das Fell ihrer Vierbeiner kürzen sollten oder nicht. Es herrscht eine gewisse Unsicherheit darüber, welche Vorgehensweise die beste für das Wohlbefinden und die Gesundheit des Hundes ist. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Aspekte der Fellpflege im Sommer diskutieren und Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung für Ihren Hund zu treffen.


Die Funktion des Fells als natürlicher Schutzmechanismus

Das Fell hat eine wichtige Funktion beim Schutz des Hundes vor äußeren Einflüssen wie Hitze, Kälte und Sonnenstrahlung. Es reguliert die Körpertemperatur und schützt die Haut vor Sonnenbrand und UV-Strahlen. Das natürliche Haarkleid dient als Isolationsschicht und verhindert, dass sich dein Hund zu sehr aufheizt. Das Hundefell hält also nicht nur im Winter schön warm, sondern schützt auch vor der Hitze und schädlichen UV-Strahlen.



Rassen- und individuelle Unterschiede berücksichtigen

Die Entscheidung, das Fell zu kürzen oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Rasse, dem individuellen Haar-Typ und den spezifischen Bedürfnissen des Hundes. Hunderassen mit dichtem Fell können von einem leichteren Haarschnitt profitieren, um die Hitzeeinwirkung zu verringern. Bei Hunden mit kurzem oder dünnem Fell kann ein kürzerer Haarschnitt jedoch die Haut ungeschützt lassen und sie anfälliger für Sonnenbrand machen. Es ist wichtig, die individuellen Merkmale und Bedürfnisse deines Hundes zu berücksichtigen.


Haarverfilzung und Überhitzungsrisiko

Hunde mit langem oder dichtem Fell haben ein erhöhtes Risiko, sich zu verfilzen, insbesondere bei warmen und feuchten Wetterbedingungen. Verfilzungen können die Luftzirkulation einschränken und zu einer erhöhten Wärmeisolierung führen, was das Überhitzungsrisiko erhöht. In solchen Fällen kann das Entfernen von abgestorbenem oder zu langem Fell helfen, die Luftzirkulation zu verbessern und das Risiko von Verfilzungen und Überhitzung zu reduzieren.


Schutzmaßnahmen für Hunde ohne Fellkürzung

Auch wenn Sie sich gegen das Schneiden des Fells entscheiden, gibt es dennoch Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihren Hund vor Hitze zu schützen. Bieten Sie ihm Schattenplätze an, stellen Sie sicher, dass er immer Zugang zu frischem Wasser hat und vermeiden Sie Aktivitäten während der heißesten Tageszeit. Zusätzlich kann regelmäßiges Bürsten helfen, lose Haare zu entfernen und die Luftzirkulation zu verbessern.


Die Beratung durch Fachleute

Um die beste Entscheidung für Ihren Hund zu treffen, ist es ratsam, sich von einem professionellen Hundepfleger oder Tierarzt beraten zu lassen. Sie können den individuellen Haar-Typ und die Bedürfnisse Ihres Hundes beurteilen und Empfehlungen aussprechen, ob das Fell gekürzt werden sollte und in welchem Umfang dies erfolgen sollte.



Fazit

Die Entscheidung, ob man Hunden im Sommer das Fell kürzt oder nicht, ist eine individuelle und abhängig von verschiedenen Faktoren. Das natürliche Haarkleid hat eine wichtige Funktion beim Schutz des Hundes vor äußeren Einflüssen. Bei Hunden mit dichtem Fell oder Verfilzungsproblemen kann ein leichter Haarschnitt helfen, das Überhitzungsrisiko zu reduzieren. Bei Hunden mit kurzem oder dünnem Fell sollte jedoch Vorsicht geboten sein, um die Haut vor Sonnenbrand zu schützen. Eine Beratung durch Fachleute ist ratsam, um die beste Entscheidung für Ihren Hund zu treffen. Unabhängig von der Entscheidung sollten Sie immer auf die Bedürfnisse Ihres Hundes eingehen und ihm Schutz vor Hitze und ausreichend Wasser bieten, um sein Wohlbefinden zu gewährleisten.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page